Kinder-Trinkflaschen im Vergleich

Ob in die Schule, in den Kindergarten, zum Sportunterricht oder an den See. Trinkflaschen begleiten Kinder überall hin. Für Kinder ist das Trinken besonders wichtig und die Wahl der richtigen Trinkflasche spielt hierbei eine große Rolle.

In dieser Rubrik möchten wir zeigen, worauf man beim Kauf einer Trinkflasche für Kinder achten sollten und welche Modelle 2019 wieder besonders gefragt sind. Natürlich wollen wir deine individuellen Bedürfnisse und Wünsche an eine Trinkflasche nicht außer Acht lassen. Deshalb stellen wir Dir nachfolgend möglichst unterschiedliche Flaschen vor. Behalte für den Kauf einer Trinkflasche auch unsere Checkliste im Hinterkopf, so tust du dich mit der Entscheidung vielleicht etwas leichter.

Warum ist eine Trinkflaschen für Kinder so wichtig?

Hast du auch öfter Probleme, dich selbst ans Trinken zu erinnern? Stell dir mal vor, wie es erst deinem Nachwuchs dabei gehen muss. Manchmal sind die Kleinen doch so beschäftigt und in ihrem Spiel versunken, dass das Trinken völlig vergessen wird. Gerade bei Kindern ist die regelmäßige Aufnahme von Flüssigkeit aber enorm wichtig. Gerade unterwegs ist es oft schwierig, das passende Getränk zu bekommen, denn Limo und Co. sind nicht unbedingt das, womit wir unseren Durst löschen sollten. Die Menge an Zucker, die wir damit nur durch Getränke aufnehmen, reicht damit schnell über unseren individuellen Tagesbedarf. Wir haben zusammengefasst, wohin man eine Trinkflasche für Kinder unbedingt mitnehmen sollte:

  • In der Schule – Damit man nicht so viel Konzentration verliert.
  • Am Spielplatz – Hier wird viel getobt, also auch viel Energie benötigt.
  • Bei Freunden zu Besuch – Wenn Sie z.B. im Garten auf einem Kletterturm spielen.
  • Für den Sportverein – Mit die wichtigste Aktivität, bei der das Kind eine Trinkflasche dabei haben sollte.

Auslaufsichere Trinkflasche für die Schule

Die Dichtheit einer Trinkflasche ist wohl der wichtigste Faktor. Wenn die Flasche im Schulranzen ausläuft ist das wahnsinnig ärgerlich. Die Schulhefte und Bücher werden nass, wellen sich anschließend und sind im schlimmsten Fall ein Fall für die Mülltonne. Am Ende eines Schuljahres den Wasserschaden eines Buches wegen einer undichten Flasche zu bezahlen, ist einfach nur unnötig. Bevor man eine Trinkflasche für die Schule kauft, sollte man unbedingt abklären, ob die Flasche dichthält – auch bei kohlensäurehaltigen Getränken, dies ist leider keine Selbstverständlichkeit.

Um die Trinkflasche auch langfristig dicht zu halten, sollte die Flasche niemals mit dem Dichtungsring in der Spülmaschine gereinigt werden. Das Wasser ist zu heiß und das Spülmittel oft zu aggressiv für den Gummiring. Dieser wird porös und kann dem Getränk nicht mehr standhalten.

Stabile Trinkflasche für Kinder

Die Stabilität der Trinkflasche für Kinder ist auch ein nicht zu unterschätzender Aspekt. Kinder rennen, Kinder toben und manchmal geht dabei einfach etwas zu Bruch. Blöd ist, wenn es sich dabei um die neue Trinkflasche handelt. Gerade bei Glasflaschen besteht eine erhöhte Verletzungsgefahr. Vor dem Kauf sollte man sich daher gründlich überlegen, für welches Modell man sich entscheidet. Bei einer Kindertrinkflasche aus Glas sollte unbedingt eine Schutzhülle (Neopren, Styropor o.ä.) drum herum sein. So macht es der Trinkflasche auch nichts aus, wenn sie samt Schulranzen mal wieder in die Ecke gepfeffert wird oder versehentlich vom Tisch fällt.

EMIL Kinderflasche – Trinkflaschen für Schulkinder im Test

Die EMIL Kinderflasche gehört wohl zu den beliebtesten unter den Trinkflaschen für Kinder. So manch einen hat sie schon während der eigenen Kindheit begleitet, denn es gibt sie schon seit dem Jahr 1990. Die Idee und das Patent stammen von einer umweltbewussten Familie aus Bayern. Der Hersteller dieser Trinkflaschen wirbt nicht nur mit einer Produktion innerhalb Europas, sondern auch mit seiner Umweltfreundlichkeit. Das Herzstück der Kinderflasche bildet hier eine geruchs- und geschmacksneutrale Glasflasche, welche in einem Isobecher gehalten wird und von einem Stoffbeutel umschlossen ist. Neben zahlreichen Motiven für Erwachsene gibt es auch Kinderflaschen. Durch ihre Ummantelung wird die Kinderflasche sehr robust und hält damit auch so manchen wilden Ausflug aus.

Geruchs- und geschmacksneutrale Trinkflaschen

Kleinkind trinkt aus BecherWenn eine Trinkflasche übel riecht kann das zwei Gründe haben: Das Material ist nicht hochwertig oder die Flasche wurde nicht richtig gereinigt.

Man kennt’s: Das Getränk ist gerade mal eine halbe Stunde in Trinkflasche und es nimmt einen komischen Geruch und Geschmack an, sodass man es am liebsten wegschütten würde. Häufig sind es Trinkflaschen aus Plastik, die dieses Problem aufweisen. Beim Kauf sollte man unbedingt darauf achten, dass die Trinkflasche BPA frei ist und keine schädlichen Weichmacher abgibt. Darüber hinaus sollte man eher zu Tritan, als zu normalem Kunststoff greifen.

Riecht die Flasche für Kinder auch nach mehrmaligem Auswaschen mit warmem Wasser und Spülmittel immer noch nach Kunststoff, gehört sie nicht an den Mund des Kindes, sondern einfach in den Müll.

Bei BPA-freien Flaschen kann sich der Geschmack des Getränks ebenfalls verändern, vor allem, wenn die Flasche über längere Zeit in warmen Räumen befindet oder in der direkten Sonneneinstrahlung steht. Wir von Trinkflaschen Test haben in diesem Zusammenhang jedoch noch keine negativen Erfahrungen damit gemacht, auch wenn der Inhalt abgestanden und leicht komisch schmeckt, hatte es nie besondere Auswirkungen (Übelkeit etc.) auf uns.

Häufig bekommen die Trinkflaschen nach längerem Einsatz einen komischen Geruch / Geschmack, weil wir sie oft am Mund hatten und so Bakterien auf und in die Flasche gelangen. Diese sind eigentlich unbedenklich, die Flasche sollte aber gründlich gereinigt werden.

Einfache Handhabung – SIGG Kinderflasche

Die Flasche sollte für Kinder einfach zu bedienen sein, der Deckel einfach zu öffnen und zu schließen sein und der Umfang nicht zu groß, sodass sie gut in die Hand zu nehmen ist. Dies ist vor allem bei der SIGG Kinderflasche der Fall. Die Rezensionen erzählen, dass schon Kleinkinder in der Lage sind die Flasche auf und zu zumachen.

Gesundheitsfaktor Beschichtung Kinderflaschen

Vorsichtig sollte man vor allem mit der Beschichtung umgehen. Die innere, sowie die äußere Beschichtung sollen stabil und und langanhaltend sein.

VORSICHT: Sollte sich die innere Beschichtung der Kinderflasche lösen, tauschen Sie diese sofort aus, da dies ein gesundheitliches Risiko für Ihr Kind darstellt!

Design bei Kindertrinkflaschen: Brotdose +Trinkflasche

Besonders für Kinder spielt das Aussehen der Flasche eine große Rolle. Ob knallbunt, einfarbig, mit coolem Muster, mit Drachen- oder Prinzessinnenmotiv – jedes Kind kommt hier auf seinen Geschmack! Viele Hersteller bieten neben der Kinder-Trinkflasche auch gleich die passende Brotdose an. Die Kombi macht gleich noch mehr Freude und Lust auf die große Pause.

Trinkflaschen für Kleinkinder

Kleine Kinder – kleine Sorgen stimmt so nicht immer! Gerade bei den ganz Kleinen ist oft noch etwas mehr Vorsicht geboten. Auch in Sachen Kinderflasche ist genau das der Fall. Die Trinkbehälter für Kleinkinder sollten:

  • absolut schadstofffrei sein
  • auf keinen Fall zerbrechlich sein
  • leicht zu öffnen und zu schließen sein
  • nicht zu schwer sein

Kindertrinkflasche aus Edelstahl

Wer eine Nummer sicher gehen möchte, oder einfach kein Fan von Plastik ist, kann auch auf Trinkflasche aus Edelstahl zurückgreifen. Diese Trinkflaschen sind für den Kindergarten optimal geeignet und ebenfalls absolut geruchs- und geschmacksneutral.
Unser Trinkflaschen für Kleinkinder Test schlägt dazu beispielsweise dieses Modell vor:

Du willst mehr über die einzelnen Trinkflaschenmodelle wissen?

Dann schau einfach in unserer Rubrik Testberichte vorbei.

Trinkflaschen für Kinder – Unser Vergleich

Trinkflaschen für Kinder müssen vor allem eines sein: Gesundheitlich unbedenklich. Außerdem sollten sie robust genug sein, um nicht nach dem ersten Sturz bereit für den Mülleimer zu sein.

Wir zeigen, auf welche Kriterien du beim Kauf einer Trinkflasche für deinen kleinen Räuber achten musst.

Kaufkriterien Kinder Trinkflasche

  • Material: Die Flasche muss unbedingt frei von Schadstoffen (BPA, Weichmacher)
  • Widerstandsfähigkeit:: Stürze auf den Boden dürfen Ihr nichts ausmachen, wählen Sie deshalb robuste Materialien oder Isolierungen
  • Trinksystem:: Oft fällt es den Kleinen schwer, die Flasche richtig zu halten und sauber darauf zu trinken. Die Öffnung darf daher nicht zu groß sein.
  • Handhabung:: Aufwendige Verschlüsse erschweren es Kinderhänden. Wähle eine Trinkflasche, die dein Nachwuchs ganz leicht öffnen und wieder verschließen kann
  • Geschmacksneutralität: Wähle ein Material, das leicht zu reinigen ist und keinen Getränke Geschmack annimmt.
  • Auslaufsicher: Egal ob im Schulranzen oder der Kindergartentasche, die Flasche muss in allen Positionen auslaufsicher sein

Material der Kids Trinkflasche

Kleinkind trinkt aus BecherTrinkflaschen für Kinder gibt es heute aus nahezu allen Materialien:

  • Trinkflaschen aus Kunststoff (Tritan)
  • Trinkflaschen aus Edelstahl
  • Trinkflaschen aus Aluminium
  • Trinkflaschen aus Glas mit Isolierung

Gesundheitsrisiko Plastik & Aluminium

Von Flaschen aus Plastik oder Aluminium gehen mehrere Faktoren aus, die nicht ganz unbedenklich beim Einsatz einer Kinder-Trinkflasche sind:

  • Achte beim Kauf einer Trinkflasche aus Plastik unbedingt darauf, dass sie BPA-frei ist und auch sonst keine Weichmacher enthält, die ihren Weg ins Getränk finden könnten
  • Aluminium Flaschen haben den großen Vorteil, dass sie leicht und relativ robust sind. Beim Kauf gilt es aber genau hinzusehen. Die Beschichtung muss ebenfalls frei von Schadstoffen sein und darf sich keinesfalls ablösen.

Trinkflaschen für den Kindergarten

Warum es sinnvoll ist, schon einem Kindergartenkind eine Trinkflasche mitzugeben:

  • Dein Kind lernt früh, wie wichtig die Aufnahme von Flüssigkeit ist
  • Bei Ausflügen, auf dem Spielplatz oder beim Einkaufsbummel nach dem Kindergarten kann man auf gesunde Getränke, statt auf süße Limos vom Kiosk, zurückgreifen
  • Dein Kind darf bei der Getränkeauswahl mitbestimmen und ist stolz darauf

Trinkflasche für Schulkinder

Der Ernst des Lebens beginnt meist im Alter von 6 Jahren, er nennt sich Schule. Damit unsere Kids dort auch einen kühlen Kopf behalten und fleißig sein können, sollten sie ausreichend trinken. Limonade aus dem Automaten gehört allerdings nicht unbedingt dazu. Verschönere den Schulalltag deines Kindes mit einer eigenen Trinkflasche.

Immer mehr in den Fokus rücken isolierte Edelstahl Trinkflaschen, sodass die Kinder im Sommer mit kühlen und im Winter mit warmen Getränken versorgt sind:

Sehen Sie sich jetzt die Testberichte an.

Ihre Checkliste

  • Geschmacks- & Geruchsneutral
  • Leichte Reinigung / Spülmaschinenfest
  • Schadstofffrei? (BPA)
  • Ist die Flasche bei Kohlensäure dicht?
  • Material & Verarbeitung der Flasche
  • Durchsichtig? Für bessere Kontrolle

Aktuelle Testberichte

Schlagwörter