nathan-dumlao-501600-unsplash-web

Karaffen für jeden Anlass – Getränke stilvoll servieren

Karaffen gibt es für die unterschiedlichsten Getränke, vom Wasser bis zum Wein lässt sich damit alles stilvoll servieren. Trinkflaschen Test bietet dir hier einen kurzen Karaffen-Vergleich, der dir einen kleinen Überblick über das Sortiment und die Funktionsweise der unterschiedlichen Karaffen Arten verschafft. So findest du die perfekte Karaffe für jeden Anlass.

Eine Karaffe kaufen: Aber welche? Eine Karaffe zu kaufen ist nicht immer die einfachste Aufgabe. Die unterschiedlichen Formen bestimmen meist die darin zu verwendenden Getränke. Ein Karaffen Vergleich zeigt die unterschiedlichen Modelle :

  • Weinkaraffen
  • Whisky Karaffen
  • Wasserkaraffen
  • Sonstige Getränke-Karaffen

Eine Whiskykaraffe kaufen

Während eine Karaffe für Wein darauf ausgelegt ist, dass der Wein durch Atmen sein Aroma entfalten kann, ist eine Whiskyflasche eher für das Gegenteil zuständig. Ein guter Whisky reift in Eichenfässern, wo er sein volles Aroma entwickeln kann. Nach diesem Reifeprozess verlangt es kein Atmen mehr. Eine Whiskykaraffe sollte daher gut verschließbar sein, damit kein Aroma verloren geht. Eine Karaffe zu kaufen, die sich für Whisky eignet, hat häufig auch dekorative Gründe. Die große Auswahl reicht von industriell hergestellten Glaskaraffen bis hin zu mundgeblasenen Kunststücken aus aller Welt. Neben einem perfekten Schliff bieten einige Hersteller auch moderne Designs mit Gravur, die sich besonders gut als Geschenk eignen.

Spiegelau und Nachtmann, 3-teiliges Whisky-Set
Spiegelau und Nachtmann, 3-teiliges Whisky-Set
Villeroy und Boch Scotch Whisky Whiskykaraffe No. 3
Villeroy und Boch Scotch Whisky Whiskykaraffe No. 3

Die richtige Wasserkaraffe kaufen

Wir kennen es meist aus Restaurants: Dort werden stilvolle Glaskaraffen mit Wasser zu Wein oder anderen alkoholischen Getränken serviert. Wer sich dieses Ambiente nach Hause holen möchte, kann sich eine Karaffe für zu Hause kaufen. Wasserkaraffen haben neben dem schönen Aspekt, aber auch einen einfachen, ganz praktischen Vorteil:

Karaffe aus Glas mit Limone - Photo: water-1487304_1280_photo_congerdesign-509903_pixabay In einer Karaffe kannst du deine selbstgemachten Getränke wunderbar präsentieren.

Eine Wasserkaraffe auf dem Tisch erinnert dich daran, täglich ausreichend zu trinken. Das fällt vielen Menschen gar nicht so leicht. Außerdem können abwechslungsreiche selbstgemachte Getränke in einer solchen Karaffe serviert werden. Das stellt eine echte Alternative zu den herkömmlichen Softdrinks und Co. dar, die den Durst ohnehin nicht so gut löschen wie Wasser. Der Zuckergehalt in Softdrinks ist meist sehr hoch, was schädlich für den Körper ist. In selbstgemixten Getränken kannst du den Zucker besser portionieren, oder einfach gleich darauf verzichten. In Deutschland profitieren wir sehr von dem Luxus an sauberem Trinkwasser. Es kann bedenkenlos direkt aus dem Wasserhahn konsumiert werden. An manchen Orten ist es kalkhaltiger als anderen, hier schafft aber ein Filter leicht Abhilfe. Täglich werden ungefähr 30ml Wasser auf ein Kilogramm Körpergewicht benötigt. Ein Beispiel: Bei einer 55 kg schweren Frauen wären das demnach 1,65l Wasser am Tag. Faktoren wie:

  • Temperatur
  • Sportliches Training
  • Gesundheitszustand

können die Aufnahme allerdings noch erhöhen.

Einige Karaffen bieten einen weiteren Vorteil: Sie sind hitzebeständig. Gerade in der kalten Jahreszeit kann das ein Segen sein: Mit heißem Tee mit Zitronenscheiben lässt sich der Winter noch besser genießen! Übrigens sieht dein Sprudelwasser in einer Glaskaraffe auch gleich schicker aus.

WMF Basic Wasserkaraffe
WMF Basic Wasserkaraffe
Bohemia Cristal Karaffe
Bohemia Cristal Karaffe

Karaffen im Vergleich: Welches Modell darf es denn sein?

Karaffen gibt es nicht nur in unterschiedlichen Formen, sondern auch in unterschiedlichen Größen. Während die Durchschnittsfüllmenge bei einem Liter liegt, gibt es durchaus kleinere Varianten (z.B. fürs Büro):

  • Karaffen mit 0,5l Fassungsvermögen
  • Karaffen mit 0,75l Fassungsvermögen

Auch größere Varianten, beispielsweise 1,3l oder 1,5l sind noch recht handlich. Größere Modelle erinnern jedoch meist mehr an eine Kanne. Auch was das Material betrifft, gibt es mittlerweile eine große Auswahl. Mit oder ohne Deckel bleibt ebenfalls eine zu klärende Frage. Steht das Wasser nicht allzu lange, kann auch eine deckellose Variante gewählt werden. Von traditionell bis modern gibt es heute ganz unterschiedliche Materialien:

  • Karaffe aus Ton → traditionelle Variante
  • Karaffe aus Porzellan
  • Karaffe aus Kunststoff
  • Durchsichtige Glaskaraffe
  • Buntglas-Karaffe

Während eine Kunststoffe-Karaffe äußerst widerstandfähig ist, bietet eine Ton- bzw. Porzellan-Variante vor allem die Möglichkeit, den Inhalt lichtgeschützt zu lagern. Für welche Du dich entscheidest, liegt allerdings ganz bei Dir.

Karaffen im Vergleich: Die Kühlschrankkaraffe

Wie bereits erwähnt, gibt es Karaffen in den unterschiedlichsten Ausführungen. Im Sommer eignet sich eine Kühlschrankkaraffe jedoch besonders gut. Auffällig ist ihre schmale Form, die sie in jede Kühlschranktür passen lässt. So kannst du deinen selbstgemachten Eistee, Saft oder Ihre Limonade kühl lagern. Manche Hersteller bieten eine Karaffe mit breitem Flaschenhals damit du problemlos Zitronenschreiben, Minz- oder Melisseblätter einfüllen kannst.

Wie reinigt man eine Glaskaraffe?

Kalkablagerungen in einer Karaffe sind nicht schön anzusehen. Diese kannst du leicht beseitigen, indem du die Karaffe mit etwas warmem Wasser füllst und Backpulver hinzugibst. Lass’ diese Mischung etwas einwirken und spül die Karaffe anschließend gründlich aus. Einige Hersteller bieten mittlerweile auch Karaffen an, bei denen alle Teile für die Spülmaschine geeignet sind.

Die Checkliste
  • Geschmacks- & Geruchsneutral
  • Leichte Reinigung / Spülmaschinenfest
  • Schadstofffrei? (BPA)
  • Ist die Flasche bei Kohlensäure dicht?
  • Material & Verarbeitung der Flasche
  • Durchsichtig? Für bessere Kontrolle